Angebote

  V o r t r ä g e     (Gemeindeabende, Kirchengemeinderat, Gesprächskreise)

  F a i r e r   H a n d e l

  Vom Kakao zur Schokolade

Am Beispiel der Kakao-Kooperative COOPROAGRO wird der Weg von der Ernte der Kakaobohne über den Handel bis hin zur Verarbeitung zum fertigen Kakaoprodukt unter den Bedingungen des fairen Handels dargelegt. Dabei wird deutlich, welche Vorteile der faire Handel für Erzeuger*innen wie Verbraucher*innen bietet, aber auch, mit welchen Schwierigkeiten faire Produkte und ihre Erzeuger*innen am Weltmarkt konfrontiert sind.

  Kaffee-Stunde

Am Beispiel einer Kooperative in Tansania wird der Weg von der Ernte der Kakaobohne über den Handel bis hin zur Verarbeitung unter den Bedingungen des fairen Handels dargelegt. Dabei wird deutlich, welche Vorteile der faire Handel für Erzeuger*innen wie Verbraucher*innen bietet, aber auch, mit welchen Schwierig-keiten faire Produkte und ihre Erzeuger*innen am Weltmarkt konfrontiert sind.

  Fairer Handel in Gemeinden

 Faire Kleidung

   F l u c h t ,   A s y l   u n d   M i g r a t i o n

  Was ist Kirchenasyl?

Warum gewähren Kirchen Asyl? Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Welche Ziele verbinden sich damit und wie sieht die Praxis aus? Steht das Kirchenasyl außerhalb der Rechtsordnung oder geht es um eine erlaubte humanitäre Intervention? Diese und weitere Fragen werden beantwortet.

  Fluchtursachen

Flucht ist letztlich nur die Konsequenz zerstörter Lebensbedingungen und mangelnder Zukunftsperspektiven. Die Bundesregierung setzt derzeit verstärkt auf die Vermeidung von Fluchtursachen. Dabei ist es gerade auch die EU, die mit ihrer Handelspolitik zur Verarmung in manchen Teilen Afrikas beiträgt. Selbst in kriegerische Auseinandersetzungen sind europäische Staaten mit ihren Interessen verwickelt. Und die größten Leidtragenden des Klimawandels haben selber am wenigsten dazu beigetragen.

  Flucht und Asyl:

  Aufgabe der Kirchen?

 Grundschulung Asylrecht